Informationen zur Weiterbildung

Allgemeine Rahmenbedingungen

Die gesetzlich anerkannte Weiterbildung wird nach der Weiterbildungs- und Prüfungsverordnung für Pflegeberufe gemäß (WBVO-Pflege-NRW) vom 15. Dez. 2009 im Verbund mit 18 weiteren Kooperationsrankenhäusern angeboten.

Lehrgangsbeginn

Am 01.10.2017 beginnt der 2-jährige, berufsbegleitende, modulare Weiterbildungslehrgang für Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger nach der Weiterbildungs- und Prüfungsverordnung (WBVO-Pflege-NRW) für den Operationsdienst.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzungen für die Teilnahme sind

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung zur Gesundheits- und Kinder-/ Krankenpflegerin bzw. zum Gesundheits- und Kinder-/ Krankenpfleger
  • wünschenswert ist eine 6-monatige Tätigkeit in der OP-Pflege

 

 

Lehrgangsdauer

 Die Weiterbildung wird in modularer Form, berufsbegleitend in zwei Jahren durchgeführt.

Urlaub

Für die Urlaubsplanung sieht die Weiterbildung unterrichtsfreie Zeiten vor. Der Jahresurlaub ist anteilmäßig in der jeweiligen Einsatzabteilung zu nehmen.

Lehrgangsgebühren und Bewerbungsunterlagen

Die Lehrgangsgebühren einschließlich der Lehrmittel und Verwaltungsgebühren betragen für externe Teilnehmerinnen/Teilnehmer 6500,00 €

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Zwei Lichtbilder
  • Zeugnis des Examens (beglaubigt)
  • Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung (beglaubigt)

Befürwortung des Arbeitgebers