Klinik für Strahlentherapie – Radioonkologie

Bestrahlungsgeräte

Je nach Lokalisation und Ausprägung der Erkrankung können unterschiedliche Bestrahlungstechniken Vorteile für die Behandlung bieten.

Welche Technik an welchem Gerät zum Einsatz kommt wird für jeden Patienten individuell entschieden.

Linearbeschleuniger

Die Bestrahlung von außen, die sogenannte Teletherapie erfolgt in unserer Klinik durch Linearbeschleuniger. Dabei kommt entweder Photonen- oder Elektronenbestrahlung zum Einsatz.

Mit Hilfe modernster Hochpräzisionstechnik kann eine punktgenaue Tumorbestrahlung mit optimaler Schonung des Normalgewebes gewährleistet werden.

Tomotherapiegerät

Die Bestrahlung am Tomotherapiegerät kommt insbesondere bei der Bestrahlung des Prostatakarzinoms, langstreckiger Rückenmarksbestrahlungen oder anderer Tumorerkrankungen zum Einsatz, bei denen die Schonung gesunder Nachbarorgane besonders komplex ist.

Afterloadinggerät

Die Behandlung unserer Brachytherapie-Patienten erfolgt meist mittels eines Afterloading-Gerätes.

 
 
 
 

Kontakt

Klinik für Strahlentherapie - Radioonkologie

Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude A1
(ehm.: Albert-Schweitzer-Straße 33)
48149 Münster

Tel. 0251 - 83 - 47 38 4

strahlen-Poliklinik(at)­ukmuenster(dot)­de

Google Maps