Hinweis für Pressevertreter

Bitte richten Sie zur Entlastung unserer Patientenversorgung sämtliche Anfragen zum SARS-CoV-2 (Corona) direkt an die UKM-Unternehmenskommunikation.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich nur in Abstimmung mit der UKM-Unternehmenskommunikation auf dem UKM-Klinikgelände aufhalten und auch nur mit einer gültigen Drehgenehmigung auf dem UKM-Klinikgelände drehen dürfen.


Anja Wengenroth
Pressesprecherin
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566  
anja.wengenroth@ukmuenster.­de

 

Menschen erkennen besondere Rolle der Unikliniken an

Foto von UKM Kampagne VUD
In der Corona-Pandemie wurden sie für alle sichtbar: Universitätskliniken spielen eine herausragende Rolle für unser Gesundheitssystem. Sie kümmerten sich um die schwer Erkrankten, forschten an Therapien und Impfstoffen und standen der Politik mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Seite. Wie Menschen die besonderen Leistungen der Universitätskliniken auch unabhängig von der Pandemie wahrnehmen, zeigt eine repräsentative Umfrage des internationalen Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov im Auftrag des Verbandes der Universitätsklinika Deutschlands e.V. (VUD).
vud

In der Corona-Pandemie wurden sie für alle sichtbar: Universitätskliniken spielen eine herausragende Rolle für unser Gesundheitssystem. Sie kümmerten sich um die schwer Erkrankten, forschten an Therapien und Impfstoffen und standen der Politik mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Seite. Wie Menschen die besonderen Leistungen der Universitätskliniken auch unabhängig von der Pandemie wahrnehmen, zeigt eine repräsentative Umfrage des internationalen Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov im Auftrag des Verbandes der Universitätsklinika Deutschlands e.V. (VUD).

Befragt wurden über 2000 Menschen im Alter von über 18 Jahren aus ganz Deutschland. Dabei zeigt sich: Die Menschen erkennen die herausragende Rolle der Unikliniken an. So sehen 93 Prozent der Befragten die Unikliniken als Impulsgeber für die Region, 90 Prozent schätzen ihre innovativen Therapien und 87 Prozent vertrauen vor allem bei schweren Operationen den Uniklinken. Diese und weitere prägnante Antworten sind ab sofort Gegenstand der neuen Kampagne für die Marke „Die Deutschen Universitätsklinika“. Damit wollen die Unikliniken auf ihre Leistungsfähigkeit und besondere Rolle – auch mit Blick auf anstehende Veränderungen im deutschen Gesundheitssystem – aufmerksam machen. „Die Zahlen zeigen: Das Vertrauen der Menschen in die Universitätsmedizin ist ungebrochen hoch. Diese hohen Zustimmungsraten für die Arbeit der Unikliniken ermutigen uns auch, den in der Pandemie beschrittenen Weg, wie wir Krankenversorgung anders und besser strukturieren, weiterzugehen. Denn regionale und überregionale Netzwerke, in denen Universitätskliniken mit ihrer Expertise im Zentrum stehen, müssen das Leitbild der künftigen Krankenhausversorgung sein“, sagt Prof. Dr. Jens Scholz, 1. Vorsitzender des VUD.

„Die Umfrage zeigt, dass ein überwältigender Teil der Bevölkerung die besonderen Leistungen der Unikliniken kennt und wertschätzt. Diese Erkenntnis nutzen wir in der Markenkampagne“, so Jens Bussmann, Generalsekretär des VUD. Für die neue Kampagne der „Deutschen Universitätsklinika“ wurden die Ergebnisse der Umfrage visuell aufbereitet. Der Fokus liegt dabei auf der hohen Prozentzahl und einem Kreisdiagramm zusammen mit einer Illustration, die jeweils eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter einer Uniklinik darstellt. Die Motive werden über die Social-Media-Kanäle des VUD (Facebook, Instagram und Twitter) und eine Landingpage verbreitet. Zudem unterstützen die 35 Universitätskliniken mit Plakaten und auf ihren Social Media Kanälen und Websites die Kampagne.

Weitere Informationen finden Sie hier:
https://www.uniklinika.de/themen-die-bewegen/unser-wissen-unsere-erfahrung-in-jeder-situation/
Die Motive der Kampagne finden Sie hier: https://www.uniklinika.de/aktuellespresse/

Kontakt:
Stephanie Strehl-Dohmen
Verband der Universitätsklinika Deutschlands e.V.
Tel.: +49 (0) 30 3940517-25, Fax: +49 (0) 30 3940517-17 Email: strehl-dohmen@uniklinika.de
www.uniklinika.de

Zurück
 
 
 
 

Kabel Eins - Die Klinik

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter  twitter.com/UK_Muenster.

Kontakt

Dagmar Mangels
Leiterin Unternehmenskommunikation
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Andrea Reisener
Assistenz/Sekretariat
T +49 251 83-57447
andrea.reisener(at)­ukmuenster(dot)­de

Marion Zahr
Leitung Externe Kommunikation
T +49 251 83-53444
marion.zahr(at)­ukmuenster(dot)­de

Anja Wengenroth
Pressesprecherin
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566  
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Dr. Thomas Bauer
Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de