Leuchtende Augen in der Kinderkardiologie

Foto (UKM): Frühzeitige Bescherung in der Kinderkardiologie am UKM: Johanna Voet (Mitte) überreicht die Geschenke an den Klinikdirektor Prof. Dr. Hans-Gerd Kehl und Stationsleitung Jutta Gießler.
Knapp 30 Jahre ist es her, dass Johanna Voet als Säugling auf der Station für Kinderkardiologie am UKM behandelt wurde. Zwei weitere Male wurde sie stationär aufgenommen, sie verbindet mit der Uniklinik ein Stück ihrer Kindheit. Um für die gefundene Hilfe Danke zu sagen und den Kindern für die Feiertage eine weihnachtliche Freude zu machen, übergab sie nun Weihnachtsgeschenke im Wert von über tausend Euro.
ukm/ab

 

Wer unter den Tannenbaum der Kinderkardiologie am UKM(Universitätsklinikum Münster) blickt, der könnte denken, es sei schon Heiligabend. Kinderwagen, Kuscheltiere, Bücher oder Puzzle. Der Anblick der vielen Geschenke dürfte wohl jedes Kinderherz höherschlagen lassen. Zu verdanken ist diese frühzeitige Bescherung einem ganz besonderen Weihnachtsengel namens Johanna Voet.

Das UKM und besonders die Kinderkardiologie sind Johanna Voet vertraut. Denn auch sie verbrachte viele Jahre hier – kennt das Gefühl, die Adventszeit im Krankenhaus verbringen zu müssen. „Im Alter von drei Monaten war ich das erste Mal auf der Kinderkardiologie“, erzählt die 29-Jährige. Grund dafür war ein angeborener Herzfehler, eine hochgradig valvuläre Aortenstenose, eine Verengung der Hauptschlagader. Mehrmals wurde Johanna deshalb operiert, musste drei Mal stationär für mehrere Wochen aufgenommen werden.

Auch wenn es für Voet damals keine leichte Zeit war, verbindet sie Positives mit der Kinderkardiologie, denn hier konnte ihr geholfen werden. Zur Weihnachtszeit beschloss sie daher, selbst aktiv zu werden und ein Dankeschön zurückzugeben. Gemeinsam mit einem anonymen Spender und der Unterstützung einer Buchhandlung und eines Spielwarengeschäftes aus ihrem Wohnort Dinklage konnte die ehemalige Patientin nun kurz vor dem Weihnachtsfest Spielzeuge im Wert von 1.100 Euro an das Team der Kinderkardiologie überreichen. So sollen auch die Kinder, deren gesundheitliche Situation ein Weihnachtsfest Zuhause nicht zulässt, eine besinnliche und frohe Zeit auf der Station haben.

„Es ist immer großartig, wenn uns ehemalige Patientinnen und Patienten nach den vielen gemeinsamen, oft auch schweren Stunden nach Jahren glücklich und gesund besuchen“, freut sich der Direktor der Klinik für Pädiatrische Kardiologie Prof. Dr. Hans-Gerd Kehl, der Johanna noch aus ihren Kindertagen kennt, über den Besuch. Und auch bei Stationsleitung Jutta Gießler ist die Freude über die neuen Spielzeuge, die am Heiligabend eine Überraschung sein werden, groß: „Johannas Spende hilft vielen Kindern in einer schweren Zeit.“

Zurück
 
 
 
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter  twitter.com/UK_Muenster.

Kontakt

Dagmar Mangels
Leiterin Unternehmenskommunikation
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Andrea Reisener
Assistenz/Sekretariat
T +49 251 83-57447
andrea.reisener(at)­ukmuenster(dot)­de

Anja Wengenroth
Externe Kommunikation
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566  
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de
Dr. Thomas Bauer
Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de