Centrum für Laboratoriumsmedizin

Vorgehen bei Notfallaufträgen und Sondermaterialien

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Vorgehen bei Notfallaufträgen bzw. Aufträgen bei Lebensgefahr

  • Unbedingt erforderlich ist die Kennzeichnung dieser Aufträge mit der entsprechenden Dringlichkeitsstufe im order entry-System ixserv bzw. auf dem entsprechenden Papierformular „Basis- und Notfalldiagnostik 1“

  • Keine zusätzliche Etikettierung der Probe(n) bei der Dringlichkeitsstufe Notfall mit dem lila Aufkleber „Notfall“. Dieses „Notfall“-Etikett wird aufgrund des Arbeitsablaufs in der Laborautomation nicht mehr benötigt.

  • Bei Lebensgefahr etikettieren Sie die zugehörigen Proben zusätzlich mit dem bekannten orangefarbenen Aufkleber "Lebensbedrohlich" (Hintergrund: anderer Arbeitsablauf als bei Standard- oder Notfallaufträgen)

Vorgehen bei Proben mit Sondermaterial (Punktate etc.)

  • Auswahl des jeweiligen Sondermaterials in ixserv bzw. auf dem entsprechenden Papierformular „Punktate Varia 8“

  • Zusätzlich Etikettierung der Probe mit grünem Aufkleber „Sondermaterial“

Vorgehen bei infektiösen Proben

  • Markierung als infektiös in ixserv bzw. auf dem entsprechenden Papierformular

  • Keine zusätzliche Etikettierung der Probe(n) mit dem gelben Aufkleber „infektiös“

 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. B. Schlüter

Vorgehen bei Notfallaufträgen und Sondermaterialien               PDF                                         

 
 
 
 

Anfahrt zum UKM

Universitätsklinikum Münster
Zentralklinikum
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude: A1
(ehm. Albert-Schweitzer-Straße 33)
48149 Münster

Telefon: (02 51) 83 - 0 / - 55 555
Mail: info(at)­ukmuenster(dot)­de

Informationen zu Anfahrt

Google Maps