Centrum für Laboratoriumsmedizin

Arbeitsgruppe Prof. Nofer

 

Forschungsschwerpunkt:

 

Lipoproteine hoher Dichte (HDL) und die Pathogenese der ArterioskleroseZahlreiche epidemiologische und interventionelle Studien haben eine inverse Assoziation zwischen der Konzentration von Lipoproteinen hoher Dichte (HDL) und der Inzidenz von Erkrankungen mit arteriosklerotischem Hintergrund (koronare Herzerkrankheit, Schlaganfall) gezeigt. Die der protektiven Wirkung von HDL zugrundeliegenden Mechanismen umfassen eine direkte Interaktion von HDL-Partikeln mit spezifischen Zellrezeptoren und die Generierung von intrazellulären Signalen, die die Funktion der für die Entwicklung der Arteriosklerose relevanten Zellen modifizieren. Eigene Untersuchungen haben gezeigt, dass sowohl HDL-spezifische Proteine, sog. Apolipoproteine, als auch von diesen Lipoproteinen transportierte Lipide (sog. Lysosphingolipide) als Auslöser der HDL-induzierten Signalvermittlung dienen.Ziel der Untersuchungen im Rahmen der in der Arbeitsgruppe bearbeiteten Projekte ist es, die Mechanismen der HDL-induzierten Signaltransduktion auf molekularer Ebene aufzuklären. Es handelt sich dabei sowohl um die Interaktion zwischen verschiedenen Bestandteilen der HDL-Partikel (Apolipoproteine, Lysosphingolipide) und deren Bindungspartner als auch um die Aktivierung der stromabwärts liegenden Elementen der Signalvermittlung wie z.B. Adaptorproteine, Phospholipasen, Kinasen und Transkriptionsfaktoren. Ferner soll die Bedeutung der verschiedenen durch HDL auslösbaren Signale für die Modulierung der diesen Lipoproteinen spezifisch zugeschriebenen antiatherogenen Funktionen charakterisiert werden. Hierbei handelt es sich um die Induktion des Cholesterineffluxes, die Hemmung entzündlicher Prozesse, die Modulation der Thrombozytenaktivierung sowie die Regulation eines Diabetesrelevanten intermediären Stoffwechsels. Die physiologische Relevanz der HDL-induzierten Signaltransduktion für die Hemmung der Entwicklung der Arteriosklerose wird anschließend in vivo in geeigneten Tiermodellen verifiziert.

Ausgewählte Publiaktionen:

  1. Nofer, J.-R., van der Giet, M., Tolle, M., Wolinska, I., von Wnuck-Lipinski, K., Baba, A.,Tietge, U.J., Godecke, A., Ishii, I., Kleuser, B., Schafers, M., Fobker, M., Zidek, W., Assmann, G., Chun, J., Levkau, B. HDL induces NO-dependent vasorelaxation via the lysophospholipid receptor S1P3. (2004) J. Clin. Invest. 113:569-581
  2. Nofer, J.-R., Herminghaus, G., Brodde, M., Morgenstern, E., Rust, S., Engel, T., See-dorf, U., Assmann, G., Bluethmann, H., Kehrel, BE. Impaired platelet activation in familial high density lipoprotein deficiency (Tangier disease). (2004) J. Biol. Chem. 279:34032
  3. von Otte, S., Paletta, J.-R., Becker, S., Konig, S., Fobker, M., Greb, R.-R., Kiesel, L., Assmann, G., Diedrich, K., Nofer, J.-R. Follicular Fluid High Density Lipoprotein-associated Sphingosine 1-Phosphate Is a Novel Mediator of Ovarian Angiogenesis. (2006) J. Biol. Chem. 281, 5398-405
  4. Nofer, J.-R., Noll, C., Feuerborn, R., Assmann, G., Tepel, M. Low density lipoproteins inhibit the Na(+)/H(+) antiport in human platelets via activation of p38(MAP) kinase. (2006) Biochem. Biophys. Res. Commun. 340, 751-7
  5. Nofer, J.-R., Remaley, A.T., Feuerborn, R., Wolinska, I., Engel, T., von Eckardstein, A., Assmann, G. Apolipoprotein A-I (APO A-I) activates CDC42 sig-naling through ABCA1 transporter. (2006) J. Lipid Res. 47, 794-803
  6. Engel, T., Bode, G., Lueken, A., Knop, M., Kannenberg, F., Nofer, J.R., Assmann, G., Seedorf, U. Expression and functional characterization of ABCG1 splice variant ABCG1(666). (2006) FEBS Lett. 580, 4551-9
  7. Nofer, J.-R., Brodde, M., Herminghaus, G., Assmann, G., Kehrel, B. Normal platelet reactivity in apolipoprotein E (apo E)-deficient mouse (2006) Platelets 17, 498-500
  8. Nofer, J.-R., Bot, M., Brodde, M., van Berkel, T., Taylor, P.J., Salm, P., Brink-mann, V., Assmann, G., Biessen, E.A. FTY720, a synthetic sphingosine 1-phosphate (S1P) analogue, inhibits development of atherosclerosis in LDL re-ceptor-deficient mice. (2007) Circulation 115, 501-8
  9. Kawamura, A., Baitsch, D., Telgmann, R., Feuerborn, R., Weissen-Plenz, G., Hagedorn, C., Saku, K., Brand-Herrmann, S.M., von Eckardstein, A., Assmann, G., Nofer, J.-R. Apolipoprotein E interrupts interleukin-1beta signaling in vascu-lar smooth muscle cells. (2007) Arterioscler Thromb Vasc Biol. 27, 1610-7
  10. Klingenberg, R., Nofer, J.-R., Rudling, M., Bea, F., Blessing, E., Preusch, M., Grone, H.J., Katus, H.A., Hansson, G.K., Dengler, T.J. Sphingosine-1-Phosphate Analogue FTY720 Causes Lymphocyte Redistribution and Hypercholesterolemia in ApoE-Deficient Mice. (2007) Arterioscler Thromb Vasc Biol. 27, 2392-9
  11. Tölle, M., Pawlak, A., Schuchardt, M., Kawamura, A., Tietge, U.J., Lorkowski, S., Keul, P., Assmann, G., Chun, J., Levkau, B., van der Giet, M., Nofer, J.R. HDL-Associated Lysosphingolipids Inhibit NAD(P)H Oxidase-Dependent Monocyte Chemoattractant Protein-1 Production. Arterioscler Thromb Vasc Biol. (2008) Arterioscler Thromb Vasc Biol. [Epub ahead of print]
 
 
 
 

Anfahrt zum UKM

Universitätsklinikum Münster
Zentralklinikum
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude: A1
(ehm. Albert-Schweitzer-Straße 33)
48149 Münster

Telefon: (02 51) 83 - 0 / - 55 555
Mail: info(at)­ukmuenster(dot)­de

Informationen zu Anfahrt

Google Maps