Barrierefreiheit
Zum Hauptinhalt springen

VNS-Therapie bei chronischer und therapieresistenter Depression

In den letzten Jahren gibt es ein zunehmendes Interesse an dem Einsatz von Neurostimulationsverfahren zur Behandlung von Depressionen. Durch den gezielten Einsatz von Behandlungsverfahren ist es vielfach möglich, in schwer behandelbaren Fällen eine Besserung zu erzielen und die Lebensqualität zu verbessern. Eines dieser Verfahren ist die Vagusnervstimulation (VNS) als langfristige Behandlungsoption, die in unserer überregionalen Spezialambulanz angeboten wird.

In dieser Veranstaltung möchten wir Sie und Ihre Angehörigen über die Möglichkeit der VNS-Therapie informieren und offene Fragen im Austausch klären.

Mittwoch, 24. August 2022, 17.30 Uhr

Klinik für Psychische Gesundheit,
Hörsaal

Zum Veranstaltungsflyer


Programm:

  • 17.30-17.45 Uhr: Begrüßung 
    Univ.-Prof. Dr. med. Bernhard Baune
  • 17.45-18.15 Uhr: Informationsvortrag zur VNS-Therapie  
    Referent: Dr. med. Erhan Kavakbasi
  • 18.15-19.00 Uhr: Diskussion, Imbiss und Austausch

Wir bitten um eine zeitnahe Anmeldung, da die Teilnehmerzahl auf 50 Personen begrenzt ist.

Kontakt: 
Direktor: 
Univ.-Prof. Dr. med. Bernhard Baune
Sekretariat: Laura Filipiak
+49 251 83-56664
sekre.baune@ukmuenster.de