Vorstellung der Universitätsaugenklinik Münster mit der Abteilung Orthoptik

Unsere neue Kliniksdirektorin seit August 2010 ist Frau Prof. Nicole Eter. Sie ist 40 Jahre jung und von Bonn nach Münster gewechselt. Sie ist spezialisiert auf den hinteren Augenabschnitt. Die Augenklinik insgesamt hat ein breites Spektrum, welches die gesamte Ophthalmologie umfaßt. Es werden an der Klinik alle Operationen am Vorderabschnitt, am Glaskörper und an der Netzhaut durchgeführt. Besonders hervorzuheben sind die Durchführung von Operationen der Tränenwege, plastische Operationen und nicht zuletzt Augenmuskeloperationen.

Seit 1960 gibt es in der Klinik die Abteilung für Orthoptik. Die Orthoptistinnenschule gliedert sich an die Abteilung an. Sie besteht in ihrer heutigen Form mit regelmäßiger Schülerausbildung seit 1975, und seit 1978 unter der Leitung von Frau B. Rittmann-Burchert (vorher wurden vereinzelt Schülerinnen ausgebildet, die jedoch hier nicht examiniert wurden). Bis zur bundeseinheitlichen Ausbildungsregelung 1989 wurden jährlich fünf Schülerinnen, danach alle 1,5 Jahre ein Kurs mit fünf Schülerinnen aufgenommen. Seit Oktober 1996 werden zehn Schülerinnen alle drei Jahre ausgebildet. Zur Zeit sind wir sieben Schülerinnen.

Unser Team der Orthoptik setzt sich zur Zeit aus sechs Orthoptistinnen, zwei Oberärztinnen und einem/r Assistenzarzt/ärztin zusammen,wobei die Schülerinnen auch in der Orthoptik mitarbeiten, wenn kein theoretischer Unterricht stattfindet.

An allen Wochentagen findet vormittags Ambulanz statt, nachmittags konsiliarische Untersuchungen, und täglich wird auch operiert. Anmeldung und Terminvergabe werden von einer Sekretärin übernommen.

Nach oben

 
 
 
 

Examen 2017

Foto eines schielendes Kindes mit Fliege auf der Nase