Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und -psychotherapie

Ein Tag auf der Station 3

Klare Strukturen bieten einen verlässlichen Rahmen und geben Sicherheit und Orientierung.

  • 7.00 Uhr: Wecken
    Jeden Morgen ist ein anderer Patient an der Reihe die anderen zu wecken.
    Zeit zum Aufstehen, Morgentoilette, Ankleiden.
    An den Wochenenden und an Feiertagen eine halbe Stunde später…

  • 7.30 Uhr: Frühstück
    Gemeinsames Frühstück der Patienten mit Betreuern (am Wochenende eine halbe Stunde später), beginnend mit einer so genannten Morgenrunde, in der Jeder kurz berichtet, wie es ihm geht.

  • 8.00 Uhr: Schule/ Termine
    Schulbesuch in der klinikeigenen Helen-Keller-Schule oder auf der Station und/ oder Zeit für Einzelgespräche, Kunst-, Körper-, Reittherapie, Untersuchungen, oder auch mal Zeit zum Spielen, Malen,…

  • 12.15 Uhr: Mittagessen
    Gemeinsames Mittagessen der Patienten mit Betreuern des Pflege- und Erziehungsdienstes

  • 12.45 Uhr: Mittagsrunde
    Kurzer Austausch der Befindlichkeiten und Planung der Aktivitäten für den Nachmittag

  • 13.00 Uhr - 14.30 Uhr: Silentium
    Alle Patienten verbringen die Zeit auf ihrem Zimmer, zur Erledigung der Hausaufgaben, Ausruhen, Chillen…

  • 15.00 Uhr: Teerunde
    Gemeinsames „Teetrinken“

  • 14.30 Uhr - 18.00 Uhr: Nachmittagsprogramm
    Weiter geht es mit individuellen Therapien, Sportangeboten, Spielen, Besuchsnachmittag am Mittwoch, Gruppenaktivität am Freitag,…

  • 18.30 Uhr: Abendessen
    Gemeinsames Abendessen der Patienten mit den Betreuern

  • 19.00 Uhr: Abendrunde
    Resümee des Tages in der Patientengruppe. Abendbesprechung in der auch Platz ist für Lob, Kritik, Vorschläge und alles was es sonst anzusprechen gilt.

  • 19.00 Uhr - 22.00 Uhr: Abendgestaltung
    In dieser Zeit kann gemeinsam gespielt, ferngesehen werden.

  • 22.00 Uhr: Ende des gemeinsamen Tages
    Alle Patienten begeben sich auf ihre Zimmer.

  • 22.30 Uhr: Nachtruhe

    Licht aus! Gute Nacht!

 
 
 
 
Der Garten und die Aussenansicht von Station 3.
Die Patientenzimmer sind hell und freundlich.
Das Stationszimmer liegt zentral.
Der Aufenthaltsraum lädt zum Spielen ein.
Ein weiterer Aufenthaltsbereich bietet viel Platz.
Aktiv werden im Fitnessraum.
Ansicht auf unsere Station 1 und 2