Medizinische Klinik D

Mund-Nasen-Schutz-Pflicht in allen Gebäuden des UKM

Bitte beachten Sie: Um unsere Patienten, Mitarbeitenden und Besucher vor einer Infektion zu schützen und die Ausbereitung von SARS-CoV2 einzudämmen, ist ab Montag (23.03.2020) in allen Gebäuden des UKM das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich.

Dieser wird an den Eingängen der jeweiligen Gebäude zu Verfügung gestellt und muss sofort angelegt werden.

Das Betreten der Gebäude ist ohne Mund-Nasen-Schutz nicht gestattet.

Besucherstopp wegen SARS-CoV-2 (Coronavirus)

Ab sofort und bis auf Weiteres gilt am UKM wegen der Corona-Pandemie ein kompletter Besucherstopp. Damit folgt das UKM dem Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Düsseldorf, nach dem an allen Krankenhäusern des Landes ab sofort ein Betretungsverbot für Dritte besteht.

Dies gilt für das Zentralklinikum sowie alle externen Kliniken. Ambulanzen beschränken sich ab sofort auf Termine, bei denen ein Aufschub ein medizinisches Risiko für die Patienten bedeuten würde. Ausnahmen werden lediglich für die Geburtshilfe, die Pädiatrie, für die Palliativstationen sowie – nach Absprache mit den verantwortlichen Ärztinnen und Ärzten – für schwerstkranke Patienten zugelassen. Bitte beachten Sie außerdem: Der Zugang zum Zentralklinikum ist NUR über die Haupteingänge Ost und West auf Ebene 04 möglich.

Mehr Informationen

Hinweis zu unseren Ambulanzen und Sprechstunden

Auf Grund der aktuellen Coronasituation beschränken sich unsere Ambulanzen und Sprechstunden ab sofort auf Termine, bei denen ein Aufschub ein medizinisches Risiko für die Patienten bedeuten würde. Wenn Sie in den kommenden Tagen einen Termin in einer unserer Ambulanzen haben, melden Sie sich bitte vorab telefonisch bei der jeweils zuständigen Ambulanz, insbesondere wenn Sie

  • sich in den letzten 14 Tagen in einem der internationalen Risikogebiete oder in besonders betroffenen Gebieten in Deutschland aufgehalten haben (Auflistung siehe RKI)
  • oder Sie Kontakt zu einer Person hatten, für die ein gesicherter Nachweis einer Coronavirus-Infektion besteht
  • oder unter grippeähnlichen Symptomen leiden
  • oder positiv auf Coronavirus getestet wurden.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Kommen Sie bitte nicht in unsere Ambulanzen, wenn Sie unsicher sind, ob Sie von COVID19 betroffen sind.

 

Bitte beachten Sie außerdem: Der Zugang zum Zentralklinikum ist NUR über die Haupteingänge Ost und West auf Ebene 04 möglich.

Vielen Dank!

Herzlich Willkommen

auf der Homepage unserer Abteilung für Allg. Innere Medizin und Notaufnahme sowie Nieren- und Hochdruckkrankheiten und Rheumatologie des Universitätsklinikums Münster.

Unsere Schwerpunkte liegen auf der Behandlung von Nierenerkrankungen, Bluthochdruck und rheumatologischen Systemerkrankungen. Wir bieten ein umfassendes Spektrum diagnostischer und therapeutischer Verfahren der Nierenheilkunde und Rheumatologie an. Alle innovativen Nierenersatzverfahren stehen uns zur Verfügung.

In Zusammenarbeit mit der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie behandeln wir Menschen vor und nach einer Nierentransplantation. Mit über 100 Nierentransplantationen im Jahr sind wir eines der erfahrensten und erfolgreichsten Nieren-Transplantations-zentren Deutschlands.

Auch die Erstversorgung der internistischen Notfallpatienten am UKM liegt in unserem Verantwortungsbereich. Dabei steht Ihnen unser sehr erfahrenes Notfallteam mit integrierter Brustschmerzstation (Chest Pain Unit) rund um die Uhr zur Verfügung.

Unsere Erfahrung zeigt, dass eine auf den Patienten individuell zugeschnittene, ganzheitliche Behandlung am erfolgversprechendsten ist. Um dies zu erreichen, lassen wir uns viel Zeit für das Gespräch und arbeiten Hand in Hand mit den anderen Kliniken des Universitätsklinikums zusammen.

Neben der Darstellung der klinischen Schwerpunkte finden Sie Informationen zu unserer wissenschaftlichen Ausrichtung. Mit unserer Forschung möchten wir dazu beitragen, die Behandlung von Menschen mit Nieren-, Bluthochdruck- und Rheumaerkrankungen zu verbessern.

Auf den nachfolgenden Seiten haben Sie die Möglichkeit, sich über das umfassende Angebot unserer Abteilung zu informieren, was das persönliche Gespräch mit uns nicht ersetzen kann. Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Die richtigen Ansprechpartner für Ihre Fragen finden Sie hier.

Kabel Eins - Die Klinik | Praktisches Jahr in der Notaufnahme: Teresas Alltag mit den Patienten

 
 
 
 

Kontakt

Medizinische Klinik D
(Allg. Innere Medizin und Notaufnahme sowie Nieren- und Hochdruckkrankheiten und Rheumatologie) Univ.-Prof. Dr. med.
Hermann-Joseph Pavenstädt
Direktor
Albert-Schweitzer-Campus 1
Gebäude A1
48149 Münster
Hermann.pavenstaedt(at)­ukmuenster(dot)­de

Durchwahl: +49 251 / 83 - 4 75 16
Fax: +49 251 / 83 - 4 69 79

medd.ukmuenster.de Informationen zur Anfahrt
Anfahrt mit Google Maps

Bildversand ans UKM

24h-Notfall-Telefonnummern

Notfallaufnahme
0251 / 83 - 4 49 55

Nephro-Hotline
0251 / 83 - 4 49 78 (8-17 Uhr)
0251 / 83 - 4 80 01 (ab 17 Uhr)



Alle Rufnummern
auf einen Blick.

Univ.-Prof. Dr. med. Hermann-Joseph Pavenstädt und Univ.-Prof. Dr. med. Eva Brand zählen laut der aktuellen FOCUS-Ärzteliste bundesweit zu den Top-Medizinern.