UKM Hirntumorzentrum

Das UKM Hirntumorzentrum

Tumorerkrankungen des zentralen Nervensystems (Gehirn und Rückenmark) im Erwachsenen- und Kindesalter sind höchst verschiedenartig und in Hinblick auf die Therapie häufig sehr komplex. Das Spektrum reicht von gutartigen Tumoren (Meningeome, Akustikusneurinome, Hypophysenadenome, Kraniopharyngeome) bis hin zu bösartigen Tumoren (Gliome, Glioblastome, Astrozytome, Oligodendrogliome, Lymphome, Medulloblastome). Viele Tumorerkrankungen, die ursprünglich nicht im Gehirn oder dem Nervensystem auftreten, weisen trotzdem eine Beteiligung des Nervensystems auf, z.B. über Absiedelungen (Metastasen, Meningeosis neoplastica) oder verschiedene, so genannte paraneoplastische neurologische Syndrome (PND) des zentralen sowie peripheren Nervensystems.

Um die verschiedenen Tumore optimal zu behandeln, genügt häufig nicht nur eine einzige Disziplin. Vielmehr müssen Ärzte zahlreicher Fachgebiete ihre Expertise einbringen. 

Da die Mitteilung, an einer unbekannten Raumforderung im Gehirn oder am Rückenmark zu leiden und operiert werden zu müssen, bei den Betroffenen Ängste und Unsicherheiten auslösen kann, möchten wir unsere Patienten mit diesen Gefühlen nicht alleine lassen. Zur Unterstützung in der Krankheitsbewältigung stehen im Hirntumorzentrum speziell psychoonkologisch ausgebildete Mitarbeiter zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Die Entscheidung, welches Behandlungskonzept für den einzelnen Patienten das Beste ist oder ob noch zusätzliche Diagnostik erforderlich ist, wird individuell in der wöchentlich stattfindenden Tumorkonferenz im Team entschieden und mit dem Patienten und seiner Familie besprochen.

Da ein solches Zusammenwirken der verschiedenen Disziplinen an der Universitätsklinik für die Behandlungserfolge von überragender Bedeutung ist, wurde am UKM das Hirntumorzentrum Münster gegründet. Das Hirntumorzentrum Münster vereint alle an der Hirntumortherapie beteiligten Spezialisten und gewährleistet eine geregelte Zusammenarbeit der beteiligten Kliniken. Eine solche Kooperation kann nur an Häusern der Maximalversorgung angeboten werden und ist in Westfalen einzigartig.

 

 

 

 
 
 
 
Sprecher: Univ.-Prof. Dr. med. W. Stummer
Stellv. Sprecher: PD Dr. Dr. Oliver Grauer

Kontakt

Die Beratung steht auch externen Patienten, Angehörigen und niedergelassenen Ärzten offen. Sie alle können die Tumorexperten über folgende E-mail-Adresse erreichen:
hirntumorzentrum(at)­ukmuenster(dot)­de.
Oder telefonisch unter:
+49 (0)251 83-47472.

Mitgliedschaft


Wir sind Mitglied im CCCM