Klinik für Kinder- und Jugendmedizin - Allgemeine Pädiatrie

Mund-Nasen-Schutz-Pflicht in allen Gebäuden des UKM

Bitte beachten Sie: Um unsere Patienten, Mitarbeitenden und Besucher vor einer Infektion zu schützen und die Ausbereitung von SARS-CoV2 einzudämmen, ist ab Montag (23.03.2020) in allen Gebäuden des UKM das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich.

Dieser wird an den Eingängen der jeweiligen Gebäude zu Verfügung gestellt und muss sofort angelegt werden.

Das Betreten der Gebäude ist ohne Mund-Nasen-Schutz nicht gestattet.

Besucherstopp wegen SARS-CoV-2 (Coronavirus)

Ab sofort und bis auf Weiteres gilt am UKM wegen der Corona-Pandemie ein kompletter Besucherstopp. Damit folgt das UKM dem Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Düsseldorf, nach dem an allen Krankenhäusern des Landes ab sofort ein Betretungsverbot für Dritte besteht.

Dies gilt für das Zentralklinikum sowie alle externen Kliniken. Ambulanzen beschränken sich ab sofort auf Termine, bei denen ein Aufschub ein medizinisches Risiko für die Patienten bedeuten würde. Ausnahmen werden lediglich für die Geburtshilfe, die Pädiatrie, für die Palliativstationen sowie – nach Absprache mit den verantwortlichen Ärztinnen und Ärzten – für schwerstkranke Patienten zugelassen. Bitte beachten Sie außerdem: Der Zugang zum Zentralklinikum ist NUR über die Haupteingänge Ost und West auf Ebene 04 möglich.

Mehr Informationen

Hinweis zu unseren Ambulanzen und Sprechstunden

Auf Grund der aktuellen Coronasituation beschränken sich unsere Ambulanzen und Sprechstunden ab sofort auf Termine, bei denen ein Aufschub ein medizinisches Risiko für die Patienten bedeuten würde. Wenn Sie in den kommenden Tagen einen Termin in einer unserer Ambulanzen haben, melden Sie sich bitte vorab telefonisch bei der jeweils zuständigen Ambulanz, insbesondere wenn Sie

  • sich in den letzten 14 Tagen in einem der internationalen Risikogebiete oder in besonders betroffenen Gebieten in Deutschland aufgehalten haben (Auflistung siehe RKI)
  • oder Sie Kontakt zu einer Person hatten, für die ein gesicherter Nachweis einer Coronavirus-Infektion besteht
  • oder unter grippeähnlichen Symptomen leiden
  • oder positiv auf Coronavirus getestet wurden.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Kommen Sie bitte nicht in unsere Ambulanzen, wenn Sie unsicher sind, ob Sie von COVID19 betroffen sind.

 

Bitte beachten Sie außerdem: Der Zugang zum Zentralklinikum ist NUR über die Haupteingänge Ost und West auf Ebene 04 möglich.

Vielen Dank!

In der Kinderklinik des Universitätsklinikums Münster behandeln wir Kinder und Jugendliche aller Altersstufen. Um deren Bedürfnissen je nach Krankheitsbild und Alter am besten gerecht zu werden, verfügen wir über verschiedene Stationen und Ambulanzen. Dort arbeiten erfahrene Kinderärzte mit modernen Diagnose- und Therapieverfahren und sorgen gemeinsam mit hoch qualifizierten Pflege- und Pädagogenteams für die Gesundheit unserer jungen Patienten.

Die Ärztinnen und Ärzte der Kinderklinik sind daneben auch an verschiedenen Forschungsprojekten beteiligt. Diese enge Verbindung von Krankenversorgung und Forschung ermöglicht eine individuelle Behandlung auf höchstem medizinischen Niveau sowie eine stetige Verbesserung von Therapien. Auch wenn wir in der Kinderklinik das Bestmögliche für unsere Patienten tun: Ein Krankenhausaufenthalt ist ein gravierender Einschnitt in den vertrauten Lebensalltag. Daher versuchen wir Eltern, Angehörige und Freunde in den Klinikalltag einzubinden. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind nicht nur Ansprechpartner bei medizinischen Themen, sondern unterstützen Sie auch bei allen anderen Fragen. Auf einigen Stationen gibt es betreute Spielzimmer, bei gutem Wetter lockt ein schöner Spielplatz, den unser Betreuungsteam gerne mit Ihrem Kind aufsucht. Besondere Veranstaltungen für Kinder bietet außerdem das abwechslungsreiche UKM-Kulturprogramm.

Care-for-Rare-Science-Award 2016 geht an UKM-Klinikdirektor Prof. Heymut Omran

Bei uns sind Familien besonders gut aufgehoben
Unser Zentrum für Eltern-, Kinder- und Jugendmedizin ist unter www.ausgezeichnet-fuer-kinder.de gelistet. Die Homepage kann als neutrale Orientierungshilfe bei der Suche nach einer Einrichtung für ihr Kind genutzt werden.
 
 
 
 

Kontakt

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin - Allgemeine Pädiatrie

Univ.-Prof. Dr. med. Heymut Omran
Direktor
Albert-Schweitzer-Campus 1
Gebäude A1
(ehem. Albert-Schweitzer-Str. 33)
48149 Münster

Anmeldung
T +49 251 83-47700
F +49 251 83-47711

Privatambulanz
T +49 251 83-47732

Sekretariat Klinikdirektion
Pia Feldmann
T +49 251 83-47732
F +49 251 83-47735
Sekretariat-Kinderklinik(at)­ukmuenster(dot)­de

kinderklinik.ukmuenster.de

Informationen zur Anfahrt
Anfahrt mit Google Maps

Bildversand ans UKM

Ambulante Behandlung Die Ambulanzen und die Poliklinik finden Sie auf der Ebene 03 West im UKM-Zentralklinikum
Die Terminvergabe erfolgt per Faxanmeldung,
in Notfällen auch telefonisch unter:
Tel. + 49 (0) 2 51 / 83-4 77 00 Stationäre Behandlung
Für eine stationäre Aufnahme ist eine Einweisung vom Kinderarzt/Hausarzt erforderlich
Die Terminvergabe erfolgt unter
Tel. + 49 (0) 2 51 / 83-4 77 00
Notfälle
Notfälle werden nachts ab 0.00 Uhr (nach telefonischer Anmeldung) an der Liegendvorfahrt West Ebene 03 eingelassen, alternativ Ebene 04 Ost-Eingang. Bei Verdacht auf eine infektiöse Erkrankung ist eine telefonische Anmeldung des Kindes und eine Vorstellung an der Liegendvorfahrt West Ebene 03 erforderlich.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Bitte nicht vergessen!

Wenn Ihr Kind bei uns behandelt wird, denken Sie bitte an folgende Unterlagen:
  • Einweisungsschein / Überweisung vom Kinderarzt / Hausarzt
  • Bei den Terminen in den Spezialambulanzen bitte SPZ-Schein/Überweisung mitbringen
  • Krankenversicherungskarte
  • Gelbes Untersuchungsheft
  • Impfausweis
  • Alte Arztbriefe oder Vorbefunde aus vorherigen Untersuchungen auswärts
  • Röntgenbilder oder CT/MRT-Bilder soweit relevant für die aktuelle Fragestellung
  • Aktuelle Medikation des Kindes