Schule für Operationstechnische Assistenten

Willkommen auf der Seite der Aus-, Fort- und Weiterbildungsstätte für den Operationsdienst, die die Schule für Operationstechnische Assistenten am UKM beinhaltet!

Unser Anliegen ist es, Sie ausreichend über die Ausbildung zur Operationstechnischen Assistentin und zum Operationstechnischen Assistenten an unserer Schule zu informieren. Für Rückfragen steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung.

Der nächste Kurs beginnt am 01. August 2019. Das Bewerbungsverfahren für diesen Kurs ist bereits abgeschlossen.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen für 2020 im Zeitraum vom 01.10.2019 bis 21.12.2019 bei uns ein.

Nach 40 Jahren Wechsel in der Schule für Operationstechnische Assistenten

Nach 40-jähriger Tätigkeit am UKM hat Maria Kalthoff (links im Bild) zum Jahresbeginn ihren Ruhestand angetreten. Ihre leitende Position der Aus-, Fort- und Weiterbildungsstätte für den Operationsdienst hat im Frühjahr Eva Ortmann-Welp übernommen. Die Schule für Operationstechnische Assistenten beinhaltet unter anderem die Weiterbildungsstätte für den Operationsdienst, die Schule für Operationstechnische Assistenten sowie die Qualifizierungsfortbildungen nach den Vorgaben der DGSV für die professionelle Aufbereitung von Medizinprodukten sowie weitere Fortbildungen und Lehrgänge für OP-Mitarbeiter.
Für die Entstehung von Synergieeffekten arbeitet die Aus-, Fort- und Weiterbildungsstätte für den Operationsdienst eng mit der Zentralen Einrichtung OP partnerschaftlich zusammen. 

Der Vorstand bedankt sich bei Frau Kalthoff für ihren jahrzehntelangen Einsatz und wünscht Eva Ortmann-Welp einen guten Start.
Eva Ortmann-Welp war bereits 15 Jahre lang im Operationsdienst am UKM tätig, bis sie 2010 als Lehrerin in Osnabrück und als stellvertretende Leitung im Referat Pflege und Weiterbildung nach Vechta ging. Im Anschluss an den Masterstudiengang Bildung und Medien eEducation erwarb sie einen zweiten Masterabschluss in Schulmanagement und Qualitätsentwicklung. Neben einem breiten Unterrichtsrepertoire zeichnet sie sich durch Expertise in der Thematik Kompetenzentwicklung mit digitalen Medien aus, für die sie in diesem Jahr von SCHULEWIRTSCHAFT ausgezeichnet wurde.

Ausbildungsbeginn ist jeweils am 1. August jeden Jahres.

Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre. Das Ausbildungscurriculum orientiert sich nach der DKG- Empfehlung vom 17.09.2013 zur Ausbildung und Prüfung von Operationstechnischen Assistentinnen und Assistenten.

Die Ausbildung befähigt dazu bestimmte Aufgaben eigenverantwortlich oder im Rahmen der Mitwirkung auszuführen und interdisziplinär mit anderen Berufsgruppen zusammen zu arbeiten. 

Ausbildungsstruktur

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und umfasst 1600 Std. Theorie und mind. 3000 Std. Praxis. Der theoretische Unterricht findet in der OTA Schule am Universitätsklinikum Münster statt. Zur praktische Ausbildung zählen die Einsatzgebiete Operationsabteilung, Ambulanz/Poliklinik, Zentralsterilisation, die chirurgische Endoskopie und eine chirurgische Pflegestationen. Diese Praktika werden am Universitätsklinikum oder an einem der Kooperationskrankenhäuser absolviert.

Zugangsvoraussetzung

  • Realschulabschluss oder eine andere gleichwertige, abgeschlossene Schulbildung
  • Hauptschulabschluss, oder eine andere gleichwertige abgeschlossene Schulbildung zusammen mit einer Berufsausbildung
  • Gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes
  • Wir empfehlen vor der Bewerbung die Absolvierung eines Praktikums von ca. drei Tagen in einer Operationsabteilung

Bewerbungsunterlagen

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • 2 Lichtbilder
  • Letztes Halbjahreszeugnis oder Abschlußzeugnis
  • Ggf. Berufsabschlußzeugnis
  • Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung zum Ausbildungsberuf OTA
  • Praktikumsnachweis

Theoretische Ausbildung
Der Theoretische Unterricht findet im Blochunterricht statt. Die Schwerpunkt der Ausbildung sind in Lernfelder gegliedert.

  • Lernbereich 1: Kernaufgaben der OTA
  • Lernbereich 2: Spezielle Aufgaben der OTA
  • Lernbereich 3:  Ausbildungs- und Berufssituation von OTA
  • Lernbereich 4: Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen

Praktische Ausbildung
Für die praktische Ausbildung stehen vielfältige zentrale und dezentrale OP-Abteilungen in unseren über 40 Operationssälen und in den OP- Abteilungen unserer Kooperationshäuser mit folgenden Fachgebieten zur Verfügung:

  • Allgemeine Chirurgie
  • Unfall- und Handchirurgie
  • Transplantationschirurgie
  • Plastische Chirugie
  • Herz-Thorax-Gefäßchirurgie
  • Urologie
  • Neurochirurgie
  • Kinderchirurgie
  • Gynäkologie
  • Senologie
  • Andrologie
  • Gefäßchirurgie
  • Orthopädie
  • Augenchirurgie
  • Mund- und Kiefer- Gesichtschirurgie
  • Hals-Nasen-Ohrenchirurgie
     

Weitere Einsatzgebiete:

  • Einsätze auf chirurgischen Stationen
  • die chirurgische Ambulanz/Poliklinik
  • die Endoskopieabteilung
  • die Zentralsterilisation

Operationstechnische Assistentinnen und Assistenten betreuen als Mitglied des OP- Teams Patientinnen und Patienten vor, während und nach operativen Eingriffen bzw. Untersuchungen und leisten damit ihren kompetenten und verantwortungsvollen Beitrag zu deren Sicherheit. 

Sie bereiten die Eingriffe selbständig und eigenverantwortlich vor und stellen die benötigten medizinischen Geräte, das Instrumentarium und die weiteren erforderlichen Medizinprodukte bereit. OTAs sind vorwiegend in operativen Zentren von Krankenhäusern und Kliniken tätig. Weitere Einsatzgebiete bestehen in Notfallambulanzen, Endoskopieabteilungen, Zentralen- Sterilgut- Versorgungs-Abteilungen (ZSVA) und in Zentren für ambulantes Operieren. 

Zu den Aufgaben einer/ eines OTA zählen insbesondere:

  • die fachkundige Betreuung der Patientinnen und Patienten unter Berücksichtigung ihrer physischen und psychischen Situation während ihres Aufenthaltes in einer Operations- oder Funktionsabteilung
  • die selbständige sowie eigenverantwortliche Vor- und Nachbereitung medizinischer Maßnahmen zur Diagnostik und Therapie
  • die selbständige Organisation und Koordination der Arbeitsabläufe in den gesamten Funktionsabteilungen
  • die eigenverantwortliche Vorbereitung bevorstehender Operationen einschließlich der Instrumente 
  • die Unterstützung der operierenden Gruppe vor, während und nach der Operation (Springertätigkeit)
  • die Instrumentation in den unterschiedlichen Fachbereichen
  • die Wiederaufbereitung des Instrumentariums
  • die Sachkenntnis und Wartung von medizinischen Geräten und Materialien
  • die Verantwortung für aseptische Arbeitsweisen
  • die Verantwortung für die Durchführung hygienischer Maßnahmen
  • administrative Aufgaben

 

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung

u.a. in folgenden Bereichen möglich:

  • Praxisanleitung
  • OP- Management
  • Leitungstätigkeit

Eva Ortmann-Welp
M.A. Bildung und Medien eEducation
M.A. Schulmanagement und Qualitätsentwicklung
Fachkrankenschwester für den Operationsdienst

Zuständigkeitsbereich:

  • Leitung der Schule
  • Lehrgangsorganisation/ Lehrtätigkeit
  • Praxisbegleitung der Teilnehmer

Adresse:
Schmeddingstraße 56
48149 Münster
Tel.: 0251 83 58021
Fax: 0251 83 52539
e-mail: eva.ortmann-welp(at)­ukmuenster(dot)­de

Irene Juraschka
Dipl.-Pflegepädagogin (FH)
Fachkrankenschwester für den Operationsdienst

Zuständigkeitsbereich:

  • stellvertretende Leitung der Schule
  • Lehrtätigkeit
  • Praxisbegleitung der Teilnehmer

Adresse:
Schmeddingstraße 56
48149 Münster
Tel.: 0251 83 55021
Fax: 0251 83 52539
e-mail: irene.juraschka(at)­ukmuenster(dot)­de

Adele Wischerhoff

B.A. Berufspädagogik Fachkrankenschwester für den Operationsdienst

Zuständigkeitsbereich:

  • Lehrtätigkeit
  • Praxisbegleitung der Teilnehmer

Adresse: Schmeddingstrasse 56 48149 Münster Tel: 0251/ 83 53229

e-mail: adele.wischerhoff(at)ukmuenster(dot)de

Foto von Frau Adam

Irina Adam

B.A. Lehramt BK, Operationstechnische Assistentin

Zuständigkeitsbereich:

  • Lehrtätigkeit
  • Praxisbegleitung der Teilnehmer
  • in Erziehungszeit bis November 2019

Adresse:
Schmeddingstraße 56
48149 Münster
Tel.: 0251 83 58048
Fax: 0251 83 52539
e-mail: irina.adam(at)­ukmuenster(dot)­de

Foto von Yvonne Kneisel

Yvonne Kneisel

B.A. Berufspädagogik Fachgesundheits- und Krankenpflegerin für den Operationsdienst
Praxisanleiterin

Zuständigkeitsbereich:

  • Lehrtätigkeit
  • Praxisbegleitung der Teilnehmer
  • in Erziehungszeit bis September 2020

Adresse:
Schmeddingstraße 56
48149 Münster
Tel.: 0251 83 58048
Fax: 0251 83 52351
e-mail: yvonne.kneisel(at)­ukmuenster(dot)­de

Anne Scholz-Aufderheide
Fachkrankenschwester für den Operationsdienst
Praxisanleiterin

Zuständigkeitsbereich:

  • Lehrtätigkeit
  • Praxisbegleitung der Teilnehmer

Adresse:
Schmeddingstraße 56
48149 Münster
Tel.: 0251 83 55021
Fax: 0251 83 52351
e-mail: anne.scholz-aufderheide(at)­ukmuenster(dot)­de

Michaela Schniedenharn
Fachkrankenschwester für den Operationsdienst
Praxisanleiterin 

Zuständigkeitsbereich:

  • Lehrtätigkeit
  • Praxisbegleitung der Teilnehmer

Adresse:
Schmeddingstraße 56
48149 Münster 

Tel: 0251/ 83 58025        ­e-mail: michaela.schniedenharn(at)ukmuenster(dot)de

Laura Müller-Eckervogt
Operationstechnische Assistentin 
Praxisanleiterin 

Zuständigkeitsbereich:

  • Lehrtätigkeit
  • Praxisbegleitung der Teilnehmer

Adresse:
Schmeddingstraße 56
48149 Münster 

Tel: 0251/ 83 58025    e-Mail: laura.mueller-eckervogt(at)ukmuenster(dot)de

Angela Willing-Lenz

Zuständigkeitsbereich:

  • Sekretariat

Adresse:
Schmeddingstraße 56
48149 Münster
Tel.: 0251 83 58044
Fax: 0251 83 52539
e-mail: angela.willing-lenz(at)­ukmuenster(dot)­de

 
 
 
 

Kontakt

Schule für Operationstechnische Assistentinnen/Assistenten

Sekretariat
Angela Willing-Lenz

Schmeddingstraße 56
48149 Münster
T 0251 83 58389
F 0251 83 52539
angela.willing-lenz(at)­­ukmuenster(dot)­­de