Klinik für Kardiologie III: Angeborene Herzfehler (EMAH) und Klappenerkrankungen

Foto Team, UKM-Kardiologie EMAH

Herzfehler

Angeborene Herzfehler sind Fehlbildungen des Herzens bzw. des Gefäßsystems. Art und Ausmaß der Fehlbildung sind jedoch höchst unterschiedlich.

Einfache und komplexe Herzfehler

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einfachen Herzfehlern und komplexen Herzfehlern. Die eigentliche Ursache für eine Fehlentwicklung des Herzens lässt sich bis heute beim überwiegenden Teil der Betroffenen nicht feststellen. Bekannt sind vererbte Erkrankungen oder neu aufgetretene genetische Defekte. Auch schädigende Einflüsse während der Schwangerschaft wie Infektionskrankheiten, Drogen, Medikamente oder Strahlen können Fehlbildungen verursachen.

Bei 5-8 von tausend Geburten wird die Fehlbildung bereits während der Schwangerschaft oder im frühen Säuglingsalter erkannt. Je nach Komplexität der Erkrankung wird operativ oder katheterinterventionell eingegriffen, um die Fehlbildung zu beheben bzw. zu minimieren. In anderen Fällen ist die Fehlbildung so minimal, dass sie im Säuglingsalter nicht in Erscheinung treten und somit nicht identifiziert werden. Beschwerden treten zunächst nicht auf. Trotzdem stellt die Veränderung in vielen Fällen eine Schwachstelle dar, die im fortgeschrittenen Alter zu Beschwerden, wie zum Beispiel einer bakteriellen Entzündung (Endokarditis) oder einer anderen Beeinträchtigung der Herzfunktion führen können.

Aufgrund der Fortschritte in der Kinderkardiologie und Kinderherzchirurgie erreichen 90 Prozent der Patienten mit angeborenem Herzfehler das Erwachsenenalter. Die meisten Patienten befinden sich jedoch in regelmäßiger kardiologischer Betreuung und Behandlung. Einige dieser Patienten müssen im Verlauf ihres Lebens nachoperiert werden, um eine möglichst günstige Langzeitprognose zu erhalten. Besonders bei schon vorausgegangenen Operationen im Säuglings- oder Kindesalter ist es zwingend erforderlich, dass der jeweilige Operateur das gesamte Spektrum der Herzchirurgie vom Säuglingsalter bis zum Erwachsenenalter beherrscht.

 

 
 
 
 
Untersuchung durch den Herzspezialisten
Umfangreiche diagnostische Betreuung
Teamarbeit im Katheterlabor