Plakate, UKM-Pflegekampagne 20...

Kinderkardiologie

Auf der kinderkardiologischen Station ( 18B West ) werden Neugeborene bis hin zum jungen Erwachsenen betreut. Angeborene oder erworbene Herzfehler, Rhythmusstörungen und Syndromabklärungen mit kardialer Beteiligung bilden das Erkrankungsspektrum. Den naturgemäß hohen Bedarf an Information und Begleitung seitens der Eltern beantworten die Pflegenden in diesem Bereich mit Eltengesprächen, Informationen rund um die OP und einer kindgerechten Vorbereitung der Patienten auf die bevorstehende OP. Gebündelt werden diese Aktivtäten innerhalb der Arbeitsgruppe "Card-AG", die damit einen wichtigen Beitrag zur Genesung der jungen Patienten leistet.

Pflegerische Schwerpunkte

  • Die allgemeine und spezielle Pflege von Patienten vor und nach diagnostischen und operativen Eingriffen am Herzen einschließlich eventueller Herztransplationen anhand von stationsinternen Handlungsabläufen und den Standards des UKM.
  • Die Betreuung und Überwachung einer medikamentösen Therapie wie z.B. Minprog®, Antiarrhythmika, einer Gabe von Blut- und Blutersatzstoffen und einer Substitution von Sauerstoff.
  • Die Versorgung der Patienten mit speziellen Diäten wie z.B. MCT-Kost oder kalorienangereicherter Nahrung.
  • Die ausgeprägte Kooperation und enge Kommunikation mit der Kinderintensivstation. 
  • Die Betreuung und Anleitung der Eltern in die allgemeine und häufig auch in die spezielle Pflege ihrer Kinder ist ein großes Anliegen. Hier ist vor allem die Schulung von Angehörigen in die spezielle Diagnostik (Selbstkontrolle des INR mit Coagu-Check) zu nennen.
  • Ein weiterer Schwerpunkt ist die direkte Zusammenarbeit mit dem psychosozialen Team, das die weitere Betreuung in der häuslichen Umgebung organisiert.

Angeschlossene Weiterbildung