Barrierefreiheit
Zum Hauptinhalt springen

Kindertheater im UKM

Lachen alleine ist vielleicht nicht immer die beste Medizin – aber gerade bei unseren kleinen Patient*innen kann es Wunder bewirken. Mit fantasievollem und heiterem Programm, das kindgerechte Themen aufgreift, besitzt das Theater im UKM für Kinder einen hohen Stellenwert: Comedy, Pantomime oder Puppentheater mit ortsansässigen und auswärtigen Ensembles bauen Ängste ab und vertreiben Langeweile. 

Die Gastspiele im „Theater im Flur“ mit lokal wie überregional renommierten Künstler*innen sind öffentlich: kleine wie große Theaterfreunde aus Stadt und Region sind herzlich willkommen!

Anmeldung und Zutrittsregeln

Wir bitten um eine Anmeldung im Voraus:

margarita.temming@ukmuenster.de
+49 251-83 49367

Für den Kindertheater-Besuch und den Zutritt ins UKM gilt :

  • Erwachsene und Kinder ab dem Grundschulalter: Für den Zutritt ins Klinikum bitten wir um einen Testnachweis (Bürgertest nicht älter als 24h, PCR-Test nicht älter als 48h). 
  • Kindergartenkinder sind von den Regelungen ausgenommen.

Informationen zu kostenlosen Testungen / Formblatt Selbstauskunft.

Öffentliches Kindertheater: Wann und wo?

Termin: Dienstags, 15.30 Uhr

Ort: Zentralklinikum, Ebene 05 West

Der Eintritt ist frei!

 

18.10. | "Clown Fidelidad Solo Show" | Clown Fidelidad

Ab 4 Jahren

Clown Fidelidad schlüpft in die unterschiedlichsten Rollen: Mal ist er ein tollpatschiger Akrobaten, dann wieder inszeniert er als stolzer Torero und wilder Stier eine klassische Corrida, in der Stier und Stierkämpfer lustigste Momente erleben. Und als Chef eines Orchesters probiert er sich mit eigenen Kompositionen aus. Das alles kann nur mit der Hilfe der Kinder gelingen. Herzlich willkommen zum Manegen-Programm einer echten kleinen Clown-Kostbarkeit.

25.10. | "Wir sind die harten Piraten" | Figurentheater Grinsekatze

Ab 4 Jahren

Piet und Pippo heuern auf einem Piratenschiff an. Schon bald erleben sie aufregende Abenteuer. Die zu bestehen wäre leichter, gäbe es da bloß nicht die verflixten Piratenregeln! Denn Piet und Pippo haben da ein Geheimnis.

08.11. | "Marionettentruhe" | Max & Moritz

Ab 5 Jahren

Max und Moritz – wer kennt sie nicht, die beiden Lausbuben, die immer auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer sind. Die humorvoll-schelmischen Geschichten von Wilhelm Busch rund um Witwe Bolte, dem Schneider Böck und Lehrer Hempel als Marionettentheater in 7 Streichen.

15.11. | "Die Traumgeister" | Christoph Gilsbach

Mitspieltheater für Kinder ab 4 Jahren

Clinic-Clown Professor Spaghetti erzählt Geschichten rund um die Traumgeister, die Zaubergeister, die Geister, „die ich rief“. Es gibt Kostüme und jeder kann in der Rahmenhandlung mitspielen. Ein Schlafwandler, ein Erzähler, dessen bester Freund Otto sowie ein Pantomime und Magier treten auf. Wer reicht das Zaubersalz? Wer hilf, die Geister zu vertreiben?

22.11. | "Weihnachtsbäckerei" | Tom Teuer

Ab 4 Jahren

Der Plätzchen-Notruf 2412 hilft bei angebrannten Plätzchen, vergessenen Rezepten, verschwundenen Schokostreuseln und gestressten Eltern. Kein Wunder, dass der Plätzchennotrufbäcker Alfons Zuckerwatte alle Hände voll zu tun hat. Als dann ein dringender Herzplätzchen-Notruf eingeht, passiert etwas, was ihm noch nie passiert ist: Er kann nicht weiterhelfen, denn ausgerechnet die Herzplätzchen sind aus. Aber da gibt es ja noch die Kinder, vielleicht gelingt es mit ihnen, noch rechtzeitig ein Herzplätzchen zu backen.

29.11. | "Der Weihnachtstannenmantelbaum" | Kreuz & Quer

Ab 5 Jahren

Gebrr kann es kaum noch abwarten, Weihnachten!! Da brennen Weihnachtskerzen, da isst man Weihnachtskekse und erzählt sich Weihnachtsmärchen und packt Weihnachtsgeschenke unterm Weihnachtsbaum aus. Aber was für eine Enttäuschung, Grimm hat keinen Tannenbaum mehr bekommen, alle ausverkauft, alle weg. Weihnachten ohne Weihnachtsbaum, das ist für Gebrr kein Weihnachten. Um Gebrr zu trösten, erzählt Grimm ihr das Märchen vom Tannenbaum, das sich allerdings auch als traurig erweist. Trotzdem sind die beiden schnell mitten in der Geschichte, schlüpfen in die Rollen und schaffen es, trotz des traurigen Märchens zu einem glücklichen Ende zu kommen, mit Weihnachtskerzen, Weihnachtskeksen und Weihnachtsgeschenke unterm Weihnachtsbaum.

06.02. | "Engel in Not" | Melis Zauberwelt

Ab 4 Jahren

Meli und Zehra schmücken gerade den Weihnachtsbaum, als es passiert: Ein kleiner neugieriger Engel, der gerne wissen wollte, wie viele Wunschzettel noch abzuholen sind, purzelt von seiner Wolke direkt in Melis Regentonne. Mit Hilfe der Kinder versuchen Meli und Zehra den kleinen Engel wieder zurück in den Himmel zu schicken. Ein weihnachtliches Zauber-Mitmachtheaterstück.

13.12. | "Krokodil Theater" | Eselchen Zimt

Ab 4 Jahren

Weihnachten naht und die Spinne hat tolle Neuigkeiten! Ein Fest soll es geben, eine Geburtstagsfeier für ein Baby, zu der viele Gäste geladen und auch Tiere willkommen sind. Da muss sich das Eselchen mit dem zimtfarbenen Ohr nicht lange bitten lassen. Denn wo es nach Überraschung und Abenteuer riecht, da ist Eselchen Zimt sofort dabei. Und als sich unterwegs die Geschenke auf unerwartete Weise in herrlichen Duft und himmlische Klänge verwandeln, erleben sie ihr ganz persönliches Weihnachtswunder. Eine zauberhafte Weihnachtsbotschaft mit zwei ungewöhnlichen Freunden, die man sofort ins Herz schließt.

20.12. | "Mausi Maus in Bethlehem" | Maustheater

Ab 3 Jahren

Das Kamel Balthasar, ein Freund von Mausi, möchte wie jedes Jahr den Kindern seine Lieblingsgeschichte erzählen. Schließlich kommen in der Geschichte so viele Kamele vor!  Stab-, Finger- und Handpuppen und faszinierende Schattentheaterszenen lassen eine besinnliche weihnachtliche Stimmung aufkommen. Die biblische Weihnachtsgeschichte als Schatten- und Figurenspiel für die ganze Familie.

Sie haben Fragen, Vorschläge oder Ideen?

Sie vermissen ein bestimmtes Angebot? Wünschen sich besondere kulturelle Veranstaltungen? Unser Kulturteam freut sich über Anregungen.

UKM Unternehmenskommunikation Margarita Temming

Margarita Temming

Kulturbeauftragte

UKM Unternehmenskommunikation Christian Heeck

Christian Heeck

Kulturreferent