Barrierefreiheit
Zum Hauptinhalt springen

Corona-Informationen für Patient*innen

Ambulante Patient*innen | Ambulanzen und Sprechstunden

Für ambulante Patient*innen gilt die 3G-Regelung: Sie müssen entweder vollständig geimpft oder genesen sein oder einen dokumentierten negativen Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder einen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) vorweisen. Der Nachweis von 3G gilt auch für Kinder und Jugendliche ab dem Grundschulalter. Ein Schülerausweis als Nachweis ist im Krankenhaus nicht ausreichend. Bei symptomfreien Kindern unter 6 Jahren muss kein Test vorgelegt werden.

Bitte beachten Sie, dass es in einigen Bereichen (z.B. in der onkologischen Tagesklinik) andere Regelungen geben kann. Zum Schutz unserer Mitarbeitenden und besonderer Patientengruppen ist hier ein tagesaktuelles negatives Testergebnis erforderlich.

Diese 3G-Regelung gilt auch für medizinisch notwendige Begleitpersonen. Begleitpersonen sind nur zulässig, wenn dies aus medizinischen oder persönlichen Gründen zwingend erforderlich ist (z.B. bei Kindern, bei Geburten, Personen mit Behinderungen). Dabei kann im Normalfall pro Patient*in maximal eine Begleitperson mitgebracht werden.

Patient*innen, Besucher*innen, Begleitpersonen sowie Beschäftigte von Fremdfirmen können an den öffentlichen Corona-Teststellen auf dem Parkdeck Ebene 04 vor dem Zentralklinikum oder vor dem chirurgischen Gebäude an der Waldeyerstraße ​​​​einen Antigen-Schnelltest und in bestimmten Fällen auch einen PCR-Test durchführen lassen. Die Testungen sind für Patient*innen, Begleitpersonen und Besucher*innen hier weiterhin kostenlos. 

Bitte beachten Sie: Betreiber der Testzentren ist nicht das UKM. Für den Zutritt zum UKM darf das negative Antigen-Schnelltest-Ergebnis nicht älter als 24 Stunden sein. Beschäftigte des UKM beachten bitte die aktuell gültigen differenzierten Regelungen für Testungen. 

Terminbuchungen für die öffentlichen Corona-Teststellen (Parkdeck | Chirurgie) können auf der Website des Anbieters Leezen Heroes vorgenommen werden. Hier finden Sie auch die jeweils gültigen Öffnungszeiten.

Wichtiger Hinweis
Die UKM-Corona-Teststelle neben dem Familienhaus schließt für Patient*innen ab Donnerstag, dem 30. Juni 2022.

Stationäre Patient*innen

Testung für stationäre Patient*innen ab dem 2. Juli geändert: Patient*innen, die geplant stationär aufgenommen oder ambulant operiert werden, bringen vom Tag der Aufnahme einen dokumentierten negativen Antigen-Schnelltest mit oder werden im UKM am Ort ihrer stationären Aufnahme getestet. Die bisherigen Routine-PCR-Tests vor Aufnahme entfallen, jedoch wird bei entsprechenden Symptomen in der Aufnahmesituation zusätzlich zum Schnelltest eine PCR-Testung durchgeführt. Dies gilt erstmalig für die stationären Aufnahmen am 02.07.2022.  Zusätzlich erfolgt an den beiden darauffolgenden Tagen (erster und zweiter Tag nach der Aufnahme) jeweils ein erneuter Antigen-Schnelltest auf Station. Diese Regelung gilt auch für medizinisch notwendige Begleitpersonen, die zusammen mit Patient*innen stationär aufgenommen werden.

Notfälle

Notfälle werden weiterhin auch ohne den Nachweis einer Immunisierung oder Testnachweis behandelt, hier erfolgen notwendige Tests in den Notaufnahmen.