Barrierefreiheit
Zum Hauptinhalt springen

Risiko und Nebenwirkung | Der UKM-Podcast

mit Anja Wengenroth & Felia Holtermann

Gesund wollen wir alle bleiben und eigentlich kennen wir ja auch die guten Ratschläge dazu, wie wir das am besten anstellen. Nur befolgen müssen wir die Tipps auch. Mit dem Podcast "Risiko und Nebenwirkung" möchten wir auf unterhaltsame und zugängliche Weise relevante, alltägliche Gesundheitsthemen präsentieren, zu denen vielen Betroffenen aber genau die Tipps, Ratschläge und Informationen fehlen, die wirklich helfen. 

Von bewährten Techniken zur Stressbewältigung für die Stärkung der mentalen Gesundheit über mögliche Optionen für Schwangerschaftsprävention bis hin zur der Frage, welche Impfungen für die nächste Reise wichtig sind: Unser Gesundheits-Podcast bietet interessante Einblicke in verschiedene medizinische Themen. In jeder Episode führen wir spannende Interviews mit UKM-Expert*innen, die ihr Fachwissen mit uns teilen. 

Die Folgen werden jeden ersten Dienstag auf der Website, bei Spotify, Apple Podcasts und allen gängigen Podcast-Plattformen veröffentlicht. Produziert wird der Podcast von der UKM-Unternehmenskommunikation.

Sie haben ein Thema, das in einer der kommenden Folgen behandelt werden soll? Schicken Sie uns gerne eine Mail an podcast@ukmuenster.de

 

UKM-Podcast: Aktuelle Folgen

Folge 4 | Superpower Resilienz – Krisenfest aus eigener Kraft?

Resilienz, also die psychische Widerstandsfähigkeit im Umgang mit Belastungen, ist ein gesellschaftliches Buzzword. Wir haben eine vage Idee, was gemeint sein könnte, aber genau definieren können wir den Begriff nicht. Instinktiv wissen wir: Resilient zu sein könnte von Vorteil sein, denn gefühlt müssen wir ja auf immer mehr Ebenen immer mehr Anforderungen bewältigen. „Das kann stressen“, weiß Louisa Lilienkamp, Psychologin aus der Stabstelle Ressourcen und Resilienz in der Pflege an der Uniklinik Münster.

Warum „das Leben der Anderen“ in den sozialen Medien unsere persönliche Widerstandskraft nicht unbedingt stärkt und wieso es gut sein kann, sich einzugestehen, einmal nicht mehr weiter zu wissen, das erklärt Resilienz-Expertin Louisa Lilienkamp.

Folge 3 | Von A(siatische Tigermücke) bis Z(ecke): Wie schütze ich mich vor Reiseinfektionen?

Es hilft nichts, die Augen zuzumachen: Da kommt was auf uns zu! Wer mit Prof. Frieder Schaumburg über das Thema Reisen und Impfen spricht, kommt unweigerlich zu diesem Schluss. Unser heutiger Gast ist Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie am Universitätsklinikum Münster (UKM) und Wissenschaftler an der Universität Münster und damit Experte für die Frage, welche Schutzimpfungen für welche Regionen empfohlen werden. In dieser Folge verrät uns Frieder Schaumburg, womit wir in Zukunft bei Erregern und deren Überträgern rechnen müssen, welche Rolle der fortschreitende Klimawandel dabei spielt - und wie wir uns ganz konkret auf Reisen schützen können.

Folge 2 | Weibliche Hysterie und schlimme Männergrippe? So wird Medizin geschlechtersensibel

Frauen und Männer empfinden Schmerzen unterschiedlich. Körperliches und auch seelisches Leid werden aber nicht nur anders gefühlt, sondern traditionell auch anders geäußert, weiß Prof. Bettina Pfleiderer: Geschlechtersensible Medizin ist ihr Thema. Sie ist Ärztin am Universitätsklinikum Münster (UKM) und forscht an der Universität Münster zu diesem Thema. In der aktuellen Folge sprechen wir mit ihr darüber, welches Geschlecht schmerzempfindlicher ist, warum Medikamente meist an jungen Männern entwickelt werden und wie sich zum Beispiel Krankheiten wie der Herzinfarkt mit geschlechterspezifisch jeweils unterschiedlichen Symptomen äußern. Denn es gibt nicht die eine Medizin für Frauen und Männer.

Folge 1 | Verhütung 2.0: Wann kommt die Pille für den Mann?

Antibabypille, Ring, Spirale oder Kugel: Beim Thema Verhütung denken viele zunächst an die Möglichkeiten, die Frauen zur Verfügung stehen. Dass Verhütung aber längst nicht mehr nur „Frauensache“ ist, weiß unser heutiger Gast ganz genau: Prof. Michael Zitzmann, Oberarzt am Centrum für Reproduktionsmedizin und Andrologie des UKM, forscht an der Universität Münster zu „männlichen“ Verhütungsmethoden, die es neben dem Kondom gibt. Wir sprechen mit unserem heutigen Gast über die Pille für den Mann, die Entwicklung weiterer innovativer Verhütungsmethoden - und natürlich auch über die klassische Pille.

Ihnen fehlt ein Thema?

Lassen Sie uns das gern wissen und schreiben uns eine E-Mail an podcast@ukmuenster.de 

Unsere Moderatorinnen

UKM Unternehmenskommunikation | Felia Holtermann

Felia Holtermann

Interne Kommunikation & Social Media

Anja Wengenroth | UKM-Unternehmenskommunikation

Anja Wengenroth

Pressesprecherin